MediClin Rehazentrum Eckenhagen unterstützt Sportparkprojekt

Der TuS Reichshof und seine Kooperationspartner Gesamtschule, Grundschule und Sportabzeichengruppe des Gemeindesportverbandes stehen mit dem Umbau der Sportanlage in Eckenhagen in den Startlöchern. Mit der Übernahme der Namensgebung durch das benachbarte MediClin-Rehazentrum ist nun ein weiterer wichtiger Baustein umgesetzt worden. Ende des vergangenen Jahres hatten Ralf Höhler (Vorsitzender des Fördervereins TuS Reichshof) und Dr. Burkhard Irnich (Jugendleiter des TuS Reichshof) die Sponsoring-Idee an die Klinikleitung herangetragen. „Da wir uns der Gemeinde und der  Gesamtschule seit Bestehen des MediClin-Rehazentrums stark verbunden fühlen und nun schön über Jahre mit der Gesamtschule sehr intensive und spannende Kooperationen pflegen, sehe ich dieses Projekt als eine wert- und sinnvolle Ergänzung“, sagte die Käufmännische Leiterin Hannalore Hoppe.

Foto von links:
TuS-Jugendleiter Dr. Burkhard Irnich, Hannalore Hoppe (Kaufmännische Leiterin), die Chefärzte Dr.  Jürgen Bonnert und Dr. Dietmar Söhngen sowie der Vorsitzender des Fördervereins, Ralf Höhler, besiegelten die Kooperation

Durch die Investition möchte das Rehazentrum Menschen motivieren, Freizeitaktivitäten in Sport und Bewegung umzusetzen und präventiv etwas für die eigene Gesundheit zu tun. „Das ist auf einem gut ausgestatteten und gepflegten Sportplatz attraktiv“, so Hoppe weiter. Ein besonderer Charme liegen darin, dass die Mitarbeiter des Hauses die Anlage nutzen dürfen. Für den Umbau sind Gesamtkosten von rund 950.000 € veranschlagt, der Verein muss einen Anteil von 280.500 € über Spenden, Kredite und Eigenleistungen selbst finanzieren. Laut Höhler sind die Planungen abgeschlossen. Momentan werden die Angebote der Unternehmen technisch geprüft. Nach der Auftragsvergabe im September soll der Baubeginn spätestens im Oktober erfolgen.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner