50 Jahre Frauenfußball beim TuS Reichshof / 1. FC Reichshof Sinspert
In diesem Jahr gab es ein großes Jubiläum beim TuS Reichshof zu feiern

1971 schlossen sich in Reichshof-Sinspert einige junge Frauen zusammen und machten ihre ersten Gehversuche in einer bis dato ausschließlich von Männern dominierten Sportart. Die aus einer Gymnastikgruppe entstandene Mannschaft war eine der ersten Frauenfußballmannschaften im OBK und übernahm so Pionierarbeit für diesen Sport. Die in diesem Jahr 50 Jahre bestehende Mannschaft ist die am längsten bestehende Frauenmannschaft im OBK.

Am letzten Wochenende, dem 06.08.2022, kamen daher einige Damen auf dem Sportplatz in Eckenhagen zusammen um dieses Jubiläum zu feiern. Auch fußballerisch wurde natürlich was geboten, so spielte die aktuelle gegen eine Auswahl der “alten” Damenmannschaft. Anschließend wurde bei leckeren Cocktails, gekühlten Getränken und Currywurst das Jubiläum gefeiert und viel über alte Zeiten geplaudert.

Ein paar Infos zur Geschichte der Mannschaft:

1971 wurde der Trainingsbetrieb aufgenommen. Die jüngeren Mitglieder der Damengymnastikgruppe suchten eine neue Herausforderung. Gerd Mortsiefer, war der erste Trainer der Mannschaft. Man trainierte ein Jahr lang bevor die Mannschaft 1972 zum Spielbetrieb angemeldet wurde.

Wer sich noch daran erinnert, damals bekamen die Spieler vom Verein ein Weihnachtsgeschenk. Die Männer konnten sich über eine Sporttasche freuen und die Frauen über Nähzeug. Wie beim DFB, wo es damals beim Gewinn des ersten Titels ein Kaffeeservice gab.

Die Jahre vergingen, Trainer kamen und gingen und es wurde mit wechselndem Erfolg gespielt. Längster Trainer in dieser Zeit war Manfred Offermann, der die Mannschaft von 1977 bis 1981 trainierte. Nach Manfred Offermann folgten 3 Jahre Lothar Heide.

Lothar Heide und Heiner Schmidt organisierten 1983 eine der schönsten Mannschaftsfahrten zu einem internationalen Turnier nach Spanien.

1987 übernahm Gerd Stötzel das Training und es wurde unaufhaltsam daran gearbeitet den Aufstieg von der Bezirksliga in die Landesliga zu schaffen. Man spielte oben in der Tabelle mit, wurde Herbstmeister in dieser Zeit, man bestritt ein Religationsspiel zum Aufstieg, was aber verloren ging.

1992, nach 6 Jahren Trainertätigkeit verließ Gerd Stötzel den Verein und Kalle Luhmann übernahm das Training. Mit ihm stieg man dann 1994 nach einem spannenden Relegationsspiel was man mit 3:1 nach Verlängerung gewann, in die Landesliga auf. In diesem Spiel sind alle Zuschauer mehrere Tode gestorben.

In der Landesliga angekommen spielten wir direkt oben in der Tabelle mit. Um einen Abstieg brauchten wir uns keine Sorgen zu machen.

1995 übernahm Udo Grümer die Mannschaft und führte den Erfolg der Mannschaft weiter. Es folgten Trainer wie Colberg und Ingo Krämer bevor Frank Baxmeier verpflichtet werden konnte. Er führte die Mannschaft auch 2004 zum Aufstieg in die Verbandliga.

Dort spielte man dann 2 Jahre. Und wie es dann oft so kommt, kommt nach dem Höhenflug irgendwann der Absturz und die Mannschaft stand vor der Auflösung. Man schloss sich dem Verein Wiedenest an und spielte in einer Spielgemeinschaft.

Im Jahre 2010 lösten wir uns von Wiedenest und meldeten wieder eine eigene Mannschaft im Verein. 2013 erreichten wir unter dem Trainer Willi Moritz den 1. Platz in der Kreisliga A und spielten das Relegationsspiel in Derschlag um den Aufstieg in die Bezirksliga gegen Herkenrath, das leider mit 3:1 verloren wurde.

In der Saison 2018/2019, mit nur 3 Punkten Unterschied, zum Erstplatzierten dem SSV Süng, verfehlte man nur knapp den Aufstieg in die Bezirksliga.

Wie in den siebziger und achtziger Jahren spielen wir auch heute mit wechselndem Erfolg unter den Trainern Frank Baxmeier und Michael Forsthoff.

Diese Saison starten wir mit zwei jungen Trainer, Sascha Fritsche und Dominik Klaas. Es würde mich freuen, wenn unter den beiden Trainern eine Aufbruchsstimmung entstehen würde und zu der superguten Stimmung in der Mannschaft sich auch sportliche Erfolge einstellen würden.

Wir freuen uns immer über Interessierte Spielerinnen, die Lust haben diesen schönen Sport mit uns auszuüben, um an alte Erfolge anknüpfen zu können!

Consent Management Platform von Real Cookie Banner